Eindrücke der Dmexco 2016

Hi meine Lieben,

am 15. und 16. September, also Mittwoch und Donnerstag diese Woche, fand in Köln die Dmexco statt. Demexco steht für Digital Marketing Exposition and Conference. Somit findet ihr hier eine große Auswahl an Ständen - beispielsweise von diversen Agenturen oder Analysetools wie Hootsuite oder ähnlichem. Zudem finden viele Vorträge, Talks, Seminare und Diskussionsrunden statt. 

Im Rahmen meines Praktikums bin ich mit Arbeitskolleginnen am 15. September, also ein Tag dort gewesen. Die unter euch, die beruflich in der digitalen Branche unterwegs sind, kennen die Dmexco sicher - hier bin ich noch ein "Frischling" und möchte somit aus dieser Sicht die Dmexco nicht beurteilen.


Allerdings fand ich immer wieder auch einige Punkte als Blogger sehr interessant, weshalb ich euch hierzu einiges erzählen möchte. Da ich mit meiner Praktikumsstelle auf der Messe war, habe ich mich nicht speziell über Bloggerthemen informiert, allerdings habe ich natürlich im vorbei laufen diverse Stände gesehen, welche mich sehr interessiert hätten, wenn ich privat/ mit dem Blog auf der Messe gewesen wäre.

Beispielsweise gab es einen sehr großen Stand von Zanox - sicherlich kennt ihr den Affiliate Anbieter. Auch Hootsuite, welche u.a. Instagram Analysen anbieten (das Basisprogramm soweit ich weiß kostenlos) waren vertreten. Auch diverse Agenturen sind für Blogger sicherlich spannend, um sich zu vernetzen - es waren auch einige Agenturen dort, die sich auf Influencermarketing spezialisieren. Auch viele der Vorträge über Social Media, Snapchat & Co sind für Blogger ebenso interessant wie relevant.

Es gab Early Bird Tickets, welche kostenlos waren. Somit könnte es sich lohnen, ohne hohe Ausgaben privat/für den kleineren Blog auf die Messe zugehen. 

Generell hat man meiner Meinung nach etwas gemerkt, dass die Tickets lange Zeit kostenlos waren, da alles sehr verkaufslastig war. An vielen Ständen wollten die Mitarbeiter schnell ihr eigenes Produkt/Dienstleistung verkaufen & neue Kunden anwerben, in vielen der Vorträge wurden spannende Möglichkeiten angeschnitten - "und wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, kommt an unseren Stand und werdet unser Kunde". Dadurch war die Messe zwar interessant, aber nicht ganz so informativ / lehrreich, wie ich anfangs dachte.

Trotzdem lohnt sich meiner Meinung nach ein Besuch (zumindest mit kostenlosem Ticket) - man bekommt einen Überblick, wer alles in der Branche arbeitet und was es für Möglichkeiten gibt. Zudem fand ich es unglaublich motivierend und inspirierend, mit welchem Elan einige der Vorträge stattfanden. Auch war ich wirklich beeindruckt von der Größe der Messe.


Tipps für Blogger:

Wie oben bereits geschrieben - für Mitarbeiter der Digitalbranche lohnt sich ein Besuch sicher aus diversen Gründen, dies möchte ich allerdings als Praktikantin nicht beurteilen.

Bloggern würde ich empfehlen, bei den kostenlosen Early Bird Tickets zuzuschlagen & den Messebesuch mit einem Kölntrip zu verbinden - eventuell fahre ich nächstes Jahr nochmal privat dorthin. Nur für die Messe lohnt es sich wohl nur bedingt, wohnt ihr allerdings in der Nähe oder kombiniert es mit einem Städtetrip, könnt ihr mit dem Besuch definitiv nichts falsch machen. 

Ich fand es wie gesagt unglaublich spannend, sogar teilweise überwältigend, was es bereits für Möglichkeiten in der digitalen Welt gibt, was für spannende Menschen in der Branche zuhause sind wie viel Spaß die Menschen an ihrem Job haben. Das kann ich aus meinem Praktikum bereits bestätigen, die Dmexco hat ebenfalls nochmal dazu beigetragen. 

Die Vorträge fand ich teilweise etwas langatmig - vor allem die Talks würde ich eher nicht nochmal besuchen. Generell hatte ich das Gefühl, dass vor allem die Vorträge von kleineren Unternehmen (ich war bei einer Agentur sowie einem Markforschungstool) erstens ihren Vortrag nicht allzu spannend gestalteten, und zweitens auch hier wieder das Verkaufen stark im Vordergrund stand. Die letzten zwei Vorträge, welche wir besuchten, haben jedoch alles "entschädigt". Diese waren "Fashion Business is a Consumer Journey" von SAP Deutschland und "Storytelling in the Age of Snapchat" vom CSO von Snapchat - vor allem dieser Vortrag war unglaublich spannend und inspirierend. Auch wenn man so etwas nicht pauschalisieren kann, würde ich doch sagen, dass sich der Besuch von Vorträgen der "Big Players" deutlich mehr lohnt.

Wichtig bei den Vorträgen ist jedoch, dass man mindestens 30 Minuten vor Start dort sein sollte - wir sind in einige Vorträge nicht rein gekommen, da sie einige  Minuten vor Beginn wegen der hohen Zuschauerzahl bereits geschlossen waren.


Mein Fazit:

Wenn man die Dmexco nicht als Seminar oder ähnliches sieht, in dem man tatsächliches Wissen mitnimmt, sondern als Eindruck und Motivation, lohnt sich ein Besuch definitiv. Auch wenn es ein sehr anstrengender Tag war, habe ich an Eindrücken und Motivation sehr viel für mich mitgenommen und bin unglaublich dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, die Dmexco zu besuchen. 



Kennt ihr die Dmexco oder wart ihr sogar dort? 

SHARE ON:Share to Pinterest

1 Kommentar:

  1. Tolle Eindrücke. Mal schauen, ob ich mich dort nächstes Jahr auch mal blicken lasse :)

    AntwortenLöschen

SEARCH

Powered by Blogger.

Popular Posts