Singapur: Impressionen und Tipps

Hey meine Lieben,

wie versprochen gibt es endlich den Singapur Reisebericht. Da ich das erste Mal dort war, kann ich euch noch nicht allzu viele Insidertipps geben, ich denke allerdings das trotzdem einiges an Inspiration dabei ist. Singapur ist meiner Meinung nach einfach unglaublich beeindruckend und nicht vergleichbar mit den meisten Städten, welche ich bisher gesehen habe. Es gibt nicht allzuviele ältere, kulturelle Gebäude wie beispielsweise in London, allerdings findet man in Singapur viel neues & "abgefahrenes" was ich so vorher noch nicht erlebt habe, dazu später mehr.

Leider hat meine Kamera während dem Urlaub schlapp gemacht, somit musste ich mit dem Handy weiter fotografieren - seht es mir also nach, wenn die Bilder teilweise leider nicht ganz so qualitativ hochwertig sind ;-)

Bayfront

Auch wenn es in Singapur kein offizielles Zentrum gibt, würde ich sagen, das die Gegend rund um das Marina Bay Sands Hotel zum inoffiziellen Stadtkern gehört. Hier versammeln sich alle großen Hotels, zudem gibt es viele "touristische" Anlaufstellen wie beispielsweise der Merlion (eins der Markenzeichen von Singapur - Kreuzung aus Löwe und Meerjungfrau) oder auch der Park Gardens by the Bay, mit den beeindruckenden Bäumen inkl. Lichtshow. Wir haben außerdem eine Bootstour gemacht.

Unter dem Marina Bay Sands Hotel befindet sich ein Einkaufszentrum, in diesem ist ein künstlich angelegter Kanal, auf diesem kann man sich in Gondeln kutschieren lassen, zudem ist im inneren des Einkaufszentrums trotz 34 Grad Außentemperatur eine Eislaufbahn. Was mich als kleiner Comicfan sehr euphorisch gemacht hat, war das DC Superhero Cafe. Während des Singapururlaubs übernachteten wir 2 Nächte im Marina Bay - neben der tollen Zimmeraussicht war natürlich vor allem der Infinitypool toll.








































Sentosa

Am meisten begeistert hat mich Sentosa. Dies ist eine "Vergnügungs"Insel, auf der alle Freizeitaktivitäten beisammen sind - beispielsweise ein Freizeitpark, Madame Tussauds und diversen Wassersport Aktivitäten. Natürlich lassen sich viele Touristen von dieser Insel begeistern, doch auch von Einheimischen wird sie gern besucht. Wir entschieden uns für einen Schmetterlingspark und den Strand - kaum zu glauben, aber trotz dem vielen Wasser gibt es in Singapur kaum Strände, das meiste Wasser wird als Industriehafen benutzt. Dafür ist die Strandfläche auf Sentosa unglaublich groß, weshalb man trotz der vielen Besucher viel Platz für sich hat.

















China Town & Little India

Unglaublich gut gefallen hat mir der Stadtteil China Town. Hier gibt es mehrere Straßenmärkte, auf dem man neben kitschigen Souvenirs auch wirklich tolle Artikel aus Pashmina erstehen kann - einem Seiden/Kaschmir Gemisch. Außerdem gibt es einen großen Tempel, welcher mir unglaublich gut gefallen hat. Auch wenn China Town sicherlich ein sehr touristischer Bereich war, habe ich mich dort sehr wohlgefühlt, denn die Atmosphäre war einfach toll. 

Little India hingegen hat mich eher enttäuscht. Hier gab es neben einem schönen Tempel (der leider wegen einem indischen Feiertag geschlossen war) nicht allzu viel zu sehen.




























An jeder Ecke gibt es ein neues Einkaufszentrum, Flagshipstores in einer großen Einkaufsstraße nebeneinander wie man es aus Europa oder auch Amerika kennt, sucht man hingegen vergeblich in Singapur. Natürlich kommt das Shopping in Singapur nicht zu kurz, neben den klassischen Geschäften hat mich eine Sache natürlich unglaublich gefreut: Sephora! In jedem der unzähligen Shoppingmalls gibt es einen Foodcourt. Das Essen hat sehr speziell aber trotzdem lecker geschmeckt - auch wenn ich asiatisches Essen nun erst Mal nicht mehr sehen kann. 









Wart ihr bereits in Singapur? Wie gefallen euch die Bilder?
SHARE ON:Share to Pinterest

Kommentare:

  1. Schöne Bilder, scheint ein wirklich schöner Urlaub gewesen zu sein :)

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Was für Eindrücke!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  3. Ich war noch nie da, finde deinen Post daher richtig spannend. Ich glaube aber, dass es mich auch nicht unbedingt dahin zieht. Obwohl es bei Nacht schon echt schön aussieht. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. So schöne Bilder, das sind wirklich tolle Eindrücke. Vor allem der Ausblick vom Dach/Pool aus ist atemberaubend.
    Ich war leider noch nie in Singapur, möchte aber unbedingt einmal hin. Von dem Marina Bay habe ich schon viel gutes gesehen und gelesen und der Infinitypool ist auch mal der Wahnsinn.
    Es gibt noch so viele Städte, Länder, Kontinente und Inseln, die ich noch besuchen möchte, dass ich gar nicht weiss, wie ich das noch alles schaffen soll und woher ich das Geld nehmen soll. Ich werde dann wohl mal an einem Goldesel arbeiten....^^

    AntwortenLöschen

Hashtaglove

SEARCH

Powered by Blogger.

Popular Posts