Meine Fruchtsäurepeeling Erfahrungen & La Roche Posay Effaclar H Review

Hey meine Lieben,

In meinen Teenagerjahren hatte ich sehr mit Pickeln und Unreinheiten zu kämpfen. Inzwischen hat sich meine Haut deutlich verbessert, zum Großteil ist das dank der Peelings. Grundsätzlich würde ich sagen, das ich inzwischen eine klassische Mischhaut habe. Manchmal spannt sie etwas, manchmal ist sie etwas ölig, gelegentlich tauchen ein paar Pickelchen auf. 

Seit dem der Sommer vorbei ist, bin ich wieder einmal im Monat beim Hautarzt, für Fruchtsäurepeelings. Die Fruchtsäurepeelings mache ich inzwischen nicht mehr wegen aktuellen Hautproblemen, sondern wegen Pickelnarben, welche sich seit Jahren hartnäckig in meinem Gesicht halten. 


dieses Bild ist schon älter, allerdings erkennt man auf der Wange die Problematik ganz gut. das erste Bild ist ungeschminkt, hier hatte ich schon einige Behandlungen - inzwischen ist es nochmal etwas besser. Geschminkt erkennt man kaum noch etwas, ungeschminkt sieht man noch einige der dunklen/roten Narben.
Vorweg möchte ich festhalten, das ich natürlich kein Experte bin und kann euch nicht gewährleisten, das meine Informationen korrekt sind. Solltet ihr Interesse an Fruchtsäurepeelings haben, macht unbedingt einen Termin bei einem Hautarzt. Ich möchte in diesem Beitrag vielmehr meine bisherigen Erfahrungen mit euch teilen.

Fruchtsäurepeelings kann man bei der Kosmetikerin oder beim Hautarzt machen lassen. Wichtig hierbei ist unbedingt ein guter Hautarzt oder eine seriöse Kosmetikerin. Die schwächste Konzentration beträgt 20%, die bei meiner Haut bisher stärkste Konzentration betrug 35%, soweit ich weiß gibt es auch noch 40%. Kosmetikprodukte mit Fruchtsäureanteil kann man im freien Handel ebenfalls kaufen, zum Beispiel in der Drogerie, allerdings haben diese eine sehr geringe Konzentration (soweit ich weiß ca. 2%). "Richtige" kosmetische Fruchtsäurepeelings tragen die obere Hautschicht ab, wodurch die Haut sich schneller erneuert. 

Sie werden am häufigsten angewendet bei Haut mit Akne, Aknenarben oder auch bei zu großen Poren und (leichteren) Falten. Es ist unglaublich wichtig, das man während der Behandlungszeit täglich einen Sonnenschutz aufträgt, sonst drohen Pigmentflecken. Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, die Fruchtsäurepeelings nur in den Wintermonaten machen zu lassen. Sonnenschutz sollte zwar trotzdem aufgetragen werden, allerdings muss man hier nicht so stark drauf achten, das man die Sonne meidet. Dieser Winter ist der inzwischen Dritte, in dem ich Peelings mache - meine Haut ist schon deutlich besser geworden, die akute Akne ist so gut wie verschwunden. Ich hoffe, das ich in diesem Winter endlich "fertig" sein werde, und alle Narben verschwunden sind. 

Die Preise unterscheiden sich extrem, je nachdem wo man es machen lässt. In meinem ersten Jahr habe ich es bei einer privaten medizinischen Kosmetikerin machen lassen - hier hat jedes Peeling 40€ gekostet. Inzwischen bin ich in einem medizinischem Kosmetikstudio welches in einer Hautarztpraxis integriert ist. Hier kostet eine Anwendung knapp 70€, wobei hier auch ausreinigen, Gesichtsmaske etc. integriert ist. Ich würde hierbei definitiv nicht nach dem Preis, sondern nach der Seriösität gehen - Bewertungen im Internet sind auch immer eine gute Option.

Die meisten (gesetzlichen) Krankenversicherungen zahlen die Peelings nicht, trotzdem solltet ihr bei eurer Versicherung einfach mal anfragen - vielleicht habt ihr ja Glück, und es wird zumindest ein Teil übernommen. Solltet ihr allerdings schlimme Akne haben, welche der Hautarzt diagnostiziert, sieht das ganze soweit ich weiß etwas anders aus.

Parallel zur Fruchtsäurebehandlung kann man auf die Peelings abgestimmte Produkte benutzen, welche durch leichten Fruchtsäureanteil die Haut optimal auf die Peelings vorbereiten. Diese sind soweit ich weiß genauso wie das Fruchtsäurepeeling an sich von Neostrada. Vor drei Jahren habe ich diese Produkte benutzt und war relativ zufrieden. Da ich aktuell außer den Narben keine großartigen Hautprobleme habe, sind mir diese Produkte jedoch zu aggressiv. 

La Roche Posay Effaclar H 

Neben meiner "klassischen" Reinigung, dem Shisheido Ibuki Reinigungsschaum und Softener, benutze ich als Pflege Effaclar H von La Roche Posay. Diese Creme ist speziell auf unreine Haut, welche durch kosmetische Behandlungen angegriffen ist. Dadurch spendet sie intensiv Feuchtigkeit, ohne die Haut zu beschweren. Aus diesem Grund ist diese Creme meiner Meinung nach grundsätzlich für jede Mischhaut, unabhängig von kosmetischen Behandlungen, sehr zu empfehlen. 


Die Konsistenz ist eine Mischung aus Gel und Creme, das erkennt man auf dem Bild ganz gut. Der Preis liegt je nach (Online-)Apotheke zwischen 11-15€. Enthalten sind 40 ml. Bei mir hält eine Tube ca. 2 Monate, somit ist sie zwar nicht unglaublich ergiebig, für den mittleren Preis ist das allerdings absolut zu verschmerzen. 


Letztes Jahr benutzte ich die Cleanance Hydra von Avene, welche prinzipiell die gleichen Bedürfnisse deckt. Diese habe ich mehrmals nachgekauft, sie hat ihren Zweck erfüllt. Die Creme von La Roche Posay gefällt mir allerdings besser, denn sie versorgt die Haut nicht nur mit der benötigten Feuchtigkeit - meine Haut sieht richtig "prall" aus. 

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben. Habt ihr selbst Erfahrungen mit Fruchtsäure-Peelings?
SHARE ON:Share to Pinterest

Kommentare:

  1. Da hat sich ja so einiges getan. Der Fortschritt ist bei den Bildern auf jeden Fall erkennbar und deine Haut sieht glatt, gesund und schön aus.

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Nice review

    http://historiassparacontarr.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein tolles Ergebnis. :)

    Liebste Grüße
    Lara - shelooves -

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein interessanter Post. Ich habe mit Peelings, in denen Fruchtsäure enthalten war, eigentlich nie gute Erfahrungen gemacht aber ich habe es auch nie einmal richtig testen lassen. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  5. Der Unterschied ist ja echt sehr bemerkbar, ein echt tolles Ergebnis konntest du erzielen! :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das ist ein tolles Ergebnis. Wenn ich Säure höre, bin ich schon skeptisch, da habe ich einfach Angst meine Haut aus dem Gleichgewicht zu bringen, allerdings wenn ich das hier so sehe...mh, da sollte ich das man überdenken!
    La Roche Posay kann ich auch nur jedem empfehlen, ist mit die einzige Marke der ich einfach meine sensible Haut anvertraue!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen

ABOUT


Ich bin Isy bzw. Isabell, bin 24 Jahre alt und studiere Onlinekommunikation. Ich blogge hauptsächlich über Beauty, natürlich gibt es zwischendurch auch Themen wie Rezepte oder Outfits sowie Fotos von Shootings oder Urlauben.

Der Blogname Beauty/Beast soll auf meinen Stil anspielen, denn bei Makeup sowie Kleidungsstil mag ich sehr gerne den verspielten Look mit zarten Farben und eleganten Accessoires (Beauty) - aber ebenfalls sehr gerne den rockigen mit Smokey Eyes und Lederjacke (Beast).

Follow

SEARCH

Popular Posts

Powered by Blogger.