Party-Rezept: Mini-Hamburger

Wie bereits geschrieben hatte ich am Wochenende Geburtstag. Unter anderem gab es Mini-Hamburger, und diese waren wirklich richtig lecker. Ich werde diese definitiv bald wieder machen, wenn sich mal die Gelegenheit dazu bietet. 



Hier ist das Rezept für 15-20 kleine Burger, je nachdem wie groß man sie macht:


Für die Brötchen:
15 g Hefe
75 ml lauwarme Milch
20 g Zucker
250 g Mehl
3 Eigelbe
60 g weiche Butter
1 Prise Salz
1 verquirltes Eigelb
ca. 2-3 El Sesam
Für die Frikadellen:
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
25 g Butter
400 g Hackfleisch, halb Schwein und halb Rind
1 Ei ( Größe S)
1 Tl Senf
Salz, Pfeffer
Außerdem:
4-5 mittelgroße Tomaten
1 kleine Salatgurke
1 Salatkopf (Kopf, Eisberg oder Lolo Bionda-Salat)
6 Scheiben Cheddar-Käse
2 kleine Zwiebeln
ca. 100 g Mayonnaise

1.)    Hefe in lauwarme Milch bröckeln und darin auflösen. 80 g Mehl und Zucker zufügen und zu einen Vorteig verrühren. Diesen zugedeckt an einem warmen Ort 30 min. gehen lassen. Dann restliches Mehl, Eigelbe, Butter und eine Prise Salz zum Vorteig geben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Diesen weitere 30 min. zugedeckt gehen lassen.
2.)    Ofen auf 200 C° vorheizen. Briocheteig in ca. 25 gleichgroße walnussgroße Stücke teilen und diese zu runde Bällchen rollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.  Teigkugeln zugedeckt nochmals 20 min. gehen lassen, dann mit verquirltem Eigelb bestreichen, etwas Sesam bestreuen und im heißen Ofen in ca. 12-14 min. goldbraun backen.
3.)    Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln, in zerlassener Butter anschwitzen, dann leicht abkühlen lassen. Zusammen mit dem Hackfleisch vermischen. Ei und Senf zugeben, mit Salz, Pfeffer würzen. Alles gut miteinander vermengen und zu kleine Bällchen formen. Diese etwas flach drücken und auf dem heißen Grill bei mittlerer Hitze langsam von beiden Seiten braten. Warm halten. 
4.)    Tomaten und Gurken waschen und in Scheiben schneiden. Salat putzen, waschen und in kleine Stücke zupfen. Zwiebeln schälen und in möglichst dünne Ringe schneiden. Käsescheiben vierteln.
5.)    Mini-Brötchen halbieren und etwas Mayonnaise bestreichen. Darauf jeweils ein Salatstück, eine Tomaten- und Gurkenscheibe, sowie einige Zwiebelringe legen. Die gebratenen Frikadellen darauf setzen und eine kleine Käsescheibe. Mit der  Sesam-Brötchenhälfte belegen, Jeden Mini-Burger mit einem kleinen Holzspieß durchbohren.
Das Rezept habe ich von HIER, wir haben jedoch teilweise die Burger noch anders belegt - z.B. mit Mozzarella oder Rucola (hatten wir alles noch wegen den Wraps). Anstatt dem Hackfleisch haben wir auch bei manchen Burgern gebratenes Hähnchen benutzt, das war auch sehr lecker.

Viel Spaß beim ausprobieren :-) 
SHARE ON:Share to Pinterest

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SEARCH

Powered by Blogger.

Popular Posts